Video laden
Pasted Graphic
Starte das Programm und lade eine Video-Datei, z.B. die des Modellautos (Lamborghini!) , das eine schiefe Ebene hinunterrollt. Dieses Video wurde in Zeitlupe mit 200 Bildern pro Sekunde aufgenommen. Scheinbar erkennt Tracker die Aufnahmegeschwindigkeit (Frame rate) nicht zuverlässig. Mann kann sie aber in den Clip-Eigenschaften (viertes Icon) selbst eintragen. Ich habe das hier nicht gemacht. Das Programm kann, wie gesagt, einer Bewegung automatisch folgen (Autotrack). Dazu ist es nicht nötig, jedes Einzelbild zu verwenden. In diesem Fall reicht jedes zehnte. Das kann man ebenfalls mit den Clip-Eigenschaften regeln: Schrittweite (Step size) 10. Mit den Schiebereglern unter dem Video kann man den Bereich festlegen, der analysiert werden soll. Es dauert ja eine Weile, bis das Auto sich bewegt und irgendwann ist es weg. Mit etwas Probieren findet man, dass der interessante Bereich so etwa von Bild 189 bis Bild 289 reicht.

Für den aktuellen E-Phase-Durchgang gibt es in den Downloads einige weitere Filme zur Analyse.